Referenten-Suche
oder
Bild

Kenneth Clarke

Unternehmer, Manager & Kronanwalt (QC - Queen's Counsel)
Biografie

Kenneth Clarke wurde 1963 von der englischen Anwaltskammer Gray’s Inn zum Rechtsanwalt ernannt, 1980 erhielt er den Titel Kronanwalt (QC – Queen’s Counsel).

Bei den Parlamentswahlen von 1970 gewann er für die konservative Partei im Wahlbezirk Rushcliffe einen Parlamentssitz. Nach einer Reihe von Verpflichtungen in und ausserhalb der Regierung wurde Clarke im März 1982 Gesundheitsminister. In der New Year Honours List 1984 erhielt er den Titel eines Privy Counsellor.

Im September 1985 wurde Clarke als Generalzahlmeister und Arbeitsminister ins Kabinett berufen. Nach den Parlamentswahlen 1987 war er Chancellor of the Duchy of Lancaster sowie Handels- und Industrieminister.

In den späten 80er- und frühen 90er-Jahren stieg Clarke die politische Karriereleiter hinauf: Von Juli 1988 bis November 1990 war er Staatssekretär für Gesundheit, später Staatssekretär für Bildung und Wissenschaft und übernahm im April 1992 das Amt des Staatssekretärs im Innenministerium.

Von Mai 1993 bis Mai 1997 wirkte Clarke als Finanzminister, bis die Konservativen bei den Parlamentswahlen der New Labour unter der Leitung von Tony Blair unterlagen.

Kenneth Clarke leitet heute die Democracy Taskforce der Conservative Party und hat auch in der Geschäftswelt diverse Rollen inne: Er ist unter anderem Vize-Verwaltungsratspräsident von British American Tobacco Plc und nicht exekutiver Präsident des Verwaltungsrats von Alliance Unichem Plc.

Soweit es sein voller Terminkalender zulässt, ist er ein beliebter Redner zu Themen der britischen, europäischen und internationalen Politik oder aber Wirtschaft.

Weitere Referenten zu den Themen
top